Hinweise zum Datenschutz

Verfasser:

Sophie Denis

Richtlinien über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch CERTISYS im Rahmen des Zugriffs auf deren Website und ihre Nutzung Datum:

30.04.2021

Überprüfung:

Coline Hommelen

Datum:

03.05.2021

Freigabe:

Vorstandssitzung

Datum:

04.05.2021

 

  1. Inhaltsübersicht

  2. Thema
  3. Kontext
  4. Begriffsbestimmungen
  5. Benutzerrechte
  6. Arten der gesammelten Daten
  7. Art der Datenerfassung
  8. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind:
  9. Zwecke der Verarbeitung
  10. Datenspeicherung
  11. Weitergabe an Dritte

 

  1. Thema

Der Zweck dieser Richtlinienerklärung ist es, zu beschreiben, wie CERTISYS personenbezogene Informationen, die von den Nutzern seiner Website übermittelt werden, sammelt, verwendet und offenlegt.

 

  1. Kontext

Der Schutz der personenbezogenen Daten, die CERTISYS verarbeitet, ist uns ein wichtiges Anliegen. Zu diesem Zweck verpflichtet sich CERTISYS, die für die Verarbeitung personenbezogener Daten geltenden Vorschriften, insbesondere die ab dem 25. Mai 2018 geltende Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016, vollständig einzuhalten.

 

  1. Begriffsbestimmungen

  • Benutzer: Natürliche Person, die sich mit der CERTISYS-Website verbindet
  • Personenbezogene Daten (oder auch „persönliche Daten“): alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.
  • Verarbeitung: alle Handlungen, die an personenbezogenen Daten vorgenommen werden.
  • Datenverantwortlicher: natürliche oder juristische Person, Institution, Abteilung oder jede andere Organisation, die allein oder zusammen mit anderen den Zweck und die Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten festlegt. Im vorliegenden Fall handelt es sich um CERTISYS mit Sitz in Square de Meeùs, 35, 1000 Brüssel, ordnungsgemäß vertreten durch Franck Brasseur, Geschäftsführer.

 

  1. Benutzerrechte

Die Benutzer haben folgende Rechte:

  • Zugriffsrecht
  • Recht auf Berichtigung bei Fehlern
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Recht auf Widerspruch

Um diese Rechte auszuüben, müssen Nutzer ihre Anfragen an den vom benannten Datenverantwortlichen DSGVO-Kontakt unter folgender E-Mail-Adresse richten personaldata@certisys.eu oder per Post an die folgende Adresse: rue Joseph Bouché, 57/3, 5310 Bolinne, Belgien.

Bestimmte personenbezogene Daten können in Übereinstimmung mit der DS-GVO oder den belgischen Datenschutzgesetzen von den Rechten auf Zugang, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch oder Übertragbarkeit ausgenommen sein.

Ist ein Nutzer mit der Art und Weise, wie CERTISYS seine personenbezogenen Daten verarbeitet, nicht zufrieden und hat er das Gefühl, dass eine Kontaktaufnahme mit CERTISYS das Problem nicht lösen wird, erkennen die geltenden Datenschutzgesetze das Recht der Nutzer an, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren: https://www.autoriteprotectiondonnees.be/

 

  1. Arten der gesammelten Daten

CERTISYS stellt sicher, dass nur diejenigen Daten erhoben und verarbeitet werden, die für den jeweiligen Verarbeitungszweck erforderlich sind.

Die personenbezogenen Daten, die CERTISYS im Rahmen seiner Beziehungen zu den Internet-Nutzern sammeln kann:

  • Anrede: Frau/Herr/X
  • Name
  • Vorname
  • Kontaktadresse (E-Mail und/oder Post)
  • Kontakt-Telefon
  • IP-Adresse des Benutzers
  • Jegliche personenbezogenen Daten, die der Benutzer selbst freiwillig angibt

 

  1. Art der Datenerfassung

Die personenbezogenen Daten der Benutzer der Website werden über das Online-Kontaktformular erhoben. Die IP-Adresse des Benutzers wird von Google Analytics erfasst und anonymisiert.

 

  1. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

  • Die Einwilligung der betroffenen Person, die das Recht hat, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen (unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der vor dem Widerruf erteilten Einwilligung)
  • Das berechtigte Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen

 

  1. Zwecke der Verarbeitung

CERTISYS sammelt die personenbezogenen Daten seiner Internet-Nutzer, um:

  • auf ihre Anfragen zu reagieren und ihre Beschwerden zu lösen
  • ihnen Informationen über seine Aktivitäten zu senden
  • Entscheidungen über die Bereitstellung von Dienstleistungen für sie zu treffen
  • die Benutzerrechte zu verwalten
  • die geltenden Gesetze und behördlichen Vorschriften (einschließlich der Gesetze außerhalb des Wohnsitzlandes des Benutzers) einzuhalten.

Sollte CERTISYS andere Daten erheben oder personenbezogene Daten zu anderen als den oben genannten Zwecken verarbeiten, wird CERTISYS die Nutzer über ein Pop-up-Fenster informieren, das bei der ersten Verbindung zur Website nach der Änderung erscheint.

 

  1. Datenspeicherung

Die personenbezogenen Daten der Internet-Benutzer werden für 3 Jahre ab dem letzten Kontakt mit CERTISYS aufbewahrt und dann vernichtet.

 

  1. Weitergabe an Dritte

CERTISYS kann die personenbezogenen Daten des Nutzers an Dritte übertragen, die sich innerhalb oder außerhalb der Europäischen Union befinden. In diesem Fall verpflichtet sich CERTISYS, die Daten nur zu den oben genannten Zwecken zu übertragen.