Projecte außerhalb der EU

Sie sind Erzeuger, Verarbeiter oder Exporteur von Bio-Produkten außerhalb van Europa? Möchten Sie Ihre Produkte in aller Vertrauen auf dem europäischen Markt anbieten? Dank eines internationalen Netzes kann Certisys Ihnen dabei helfen.

  • Les 6 étapes

    Comment faire certifier votre projet BIO?

    La commercialisation de denrées certifiées « bio » implique le contrôle de toute la chaîne de production depuis la culture ou la cueillette des matières premières jusqu'à l'exportation du produit. Vous retrouverez toute la réglementation, les formulare à compléter ainsi que nos tarife en ligne. Practical guide - International certification (outside of the EU) Practical guide - International certification (outside of the EU)(pdf)

    • 6 Zertifizierung
    • 5 Audit step
    • 4 Vereinbarung step
    • 3 Datei step
    • 2 Antrag step
    • 1 Information step

    Information

    Der erste Schritt im Zertifizierungsablauf ist das Sammlen aller erforderlichen Informationen. Für den europäischen Markt: CertisysStandardNonEUBook1 CertisysStandardNonEUBook1(pdf) Certisys Standard Non EU Book2 Certisys Standard Non EU Book2(pdf) Comparison Certisys Standard EU Regulations Comparison Certisys Standard EU Regulations(pdf) Für den US-Markt:NOP (US-Normen) oder internationale Bio-Marken , Certisys NOP certification system (EN) Certisys NOP certification system (EN)(pdf) Download: Tarife und formulare

    Antrag

    Anschließend schicken Sie den Antrag zur Kontrolle zusammen mit der Beschreibung des Projekts an Certisys.

    Anlegen der akte

    Anhand der vorgelegten Informationen prüft Certisys die Akte und entscheidet über deren Zulässlichkeit. Beim Empfang dieses Dokuments wird ein personalisierter Kostenvoranschlag erstellt, je nach Tarif und abhängig von der Tarifordnung, die auf die Beschreibung Ihres Projekts zutrifft. Nach kurzer Zeit wird Ihnen dieser Kostenvoranschlag, zusammen mit dem Vertrag mit der Zertifizierungsinstanz und dem Benachrichtigungsdokument, zugeschickt.

    Rechnungsstellung

    Wenn Sie dem Betrag unserer Dienstverleihung zustimmen, schicken Sie uns 2 unterschriebene Verträge nebst dem zur Genehmigung unterschriebenen Kostenvoranschlag zurück. Es wird Ihnen eine Aufforderung zur Anzahlung zugeschickt. Ein Prüfer wird Sie kontaktieren, um die Modalitäten für die Kontrolle der verschiedenen Produktions- und Verarbeitungsstätten sowie der Lagerräume vor der Ausfuhr zu planen.

    Audit

    Während der Prüfung erstellen unsere Prüfer einen Bericht bzgl. der Maßnahmen, die erforderlich sind, um die Produktionsregeln der biologischen Produktion einzuhalten. Danach werden Sie über die Nicht-Konformitäten, die erforderlichen Maßnahmen zur Korrektur und ggf., je nach Art des vorliegenden Problems, über die Sanktion informiert.

    Zertifizierung

    Nach der gründlichen Bewertung Ihrer Akte in der Zertifizierungsabteilung und falls diese Bewertung positiv ausfällt, wird Ihr Projekt zertifiziert mittels eines Zertifkats, gültig für 15 Monate ab Erstellungsdatum und mit allen Einzelheiten bzgl. Ihrer verschiedenen, in biologischer Landwirtschaft erzeugten Produkte. Certisys hilft Ihnen gerne dabei, Ihre Akte an die staatlichen Behörden zu übermitteln, sodass Sie eine Importgenehmigung in die Europäische Union aufgrund des Artikels 33 der EU-Verordnung 834/07 (Sonderregelungssystem) erhalten. Dank dieser Zertifizierung und der Prüfung durch Certisys, international anerkanntes Kontrollorgan, bekommen Sie Zugang zum Markt. Falls Sie Informationen brauchen, können wir Ihnen über unser Netzwerk und unsere Verbindungen zu den für die Genehmigungen zuständigen Behörden weiterhelfen.

    Woraus besteht die Kontrolle?

    pays tiers

    Die vom Certisys-Prüfer vorgenommenen Kontrollen beziehen sich u.m. auf:

    • das Prüfen der Konformität der Projektbeschreibung mit Begehung der verschiedenen Produktiosstätten, Kontrolle der Anbauflächen, der Herkunft des Pflanzenmaterials und des technischen Ablaufs sowie der administrativen Eintragungen und der Rückverfolgbarkeit der Ernten;
    • die Herkunft der Zertifikate bzgl. der Basisgrundstoffe;
    • die Lagerräume;
    • die durchgeführten Maßnahmen zur Trennung von konventionellen und biologischen Produkten;
    • die Rezepte und Verfahren der Produktion;
    • das Verpackungsmaterial und die Etikettierung;
    • Probeentnahmen, die zu jeder Zeit und bei jedem Schritt des Produktionsverfahrens erfolgen können (vom Boden bis zum fertigen Produkt, in allen Zwischenstadien), falls Zweifel bzgl der Produktkonformität bestehen sollte. Die Analysen werden von einem anerkannten Labor vorgenommen.

    Verschiedene Arten der Kontrolle

    Es gibt verschiedene Kontrolltypen:

    • Un Eine jährliche Kontrolle: Das Programm wird jedes Jahr geprüft, mindestens 1-mal in 12 Monaten.
    • Un Eine zusätzlich Kontrolle(auf Kosten des Kunden) kann stattfinden, wenn Sie im Lauf des Jahres in Ihrem Projekt wesentliche Änderungen vornehmen oder falls wir zusätzliche, unentbehrliche Informationen brauchen.
    • Unangemeldete Kontrollen auf Basis der Risikoanalysen.
    Gruppenzertifikat

    Um die Kosten der Kontrollen zu reduzieren, ist es möglich ein internes Kontrollsystem für eine Gruppe von Erzeugern zu gestalten. In solchem Fall führt Certisys die Kontrolle der internen Kontrolle durch. Die interne Kontrolle umfasst, in erster Instanz, die bio-technische Begleitung der verschiedenen Erzeuger (System der allgemeinen Verbreitung) und die Identifizierung der Erzeuger, der Parzellen sowie die Prüfung bzgl. des Einhaltens der Regeln der biologischen Landwirtschaft.

    Sammeln von Wildpflanzen

    IEs ist möglich, Wildpflanzen, die spontan in Naturgebieten, Wäldern und auf Agrarflächen mit Bio-Zertifizierung wachsen, zu vermarkten, jedoch unter der Bedingung dass:

    • diese Gebiete während mindestens drei Jahre vor der Ernte keine, andere als die in der biologischen Erzeugung zugelassenen Behandlungen kannten,
    • die Ernte die Stabilität des natürlichen Lebensraums oder die Erhaltung der Arten im Erntegebiet nicht zerstört.
    Etikettierung

    Möchten Sie auf Ihre Kontrollinstanz für Ihre Erzeugnisse hinweisen? Befolgen Sie die für Ihren Fall vorgesehenen Etikettierungsregeln.